Fest des heiligen Juan

Auf Menorca hat San Juan einen ganz speziellen Charakter, obwohl auch auf Mallorca die kürzeste Nacht des Jahres kräftig gefeiert wird.

An diesem Fest sind alle Vertreter der Stände anwesend: die Bauern, die verheirateten Männer, die Junggesellen, die edlen Herren und die Kirchenvertreter. Am 23. Juni, um Punkt 14 Uhr reitet der Flötenspieler auf einem Esel zum Palast und erbittet den Startschuss für die Spiele, in denen Reiter und Pferde im Mittelpunkt stehen.

Nur die Repräsentanten der Stände kommen zu Pferd. Es wird getanzt zu volkstümlicher Musik, die Pferde steigen inmitten der Menschenmenge und man kämpft den bekannten Mandelkampf.

Das übliche Getränk ist die „Pomada“ eine hochexplosive Mischung aus menorquinischen Gin mit Limonade – nur für die ganz mutigen zu empfehlen.

Post A Comment

*